Drei Fragen an Sebastian Neumann

2021-05-19 08:17
von

Wer sind eigentlich die Menschen hinter team79?
In unserer Interviewreihe „3 Fragen an …“ lernen Sie heute Sebastian Neumann kennen.
Lesen Sie, was er zu team79 und aktuellen Marktentwicklungen zu sagen hat.

Was zeichnet team79 deiner Meinung nach aus?

Zu allererst sehe ich bei team79 viele sehr motivierte und engagierte Kolleg:innen aus unterschiedlichsten Disziplinen. Dieses bunte Team führt für mich zu einem sehr spannenden und konstruktiven Austausch den ich sehr schätze.

Gleichzeitig zeichnet team79 sicherlich die Vorstellung aus, dass es nicht den einen klassischen Beratertyp gibt. Bei uns sind BWL-Studenten und IT-Experten genauso zu Hause wie Quereinsteiger. Was uns eint ist das Ziel, für unsere Kunden einen langfristigen und guten Mehrwert zu erreichen und dieses Ziel sehe ich bei jedem Kunden und in jedem Projekt für welches team79 beauftragt wird.

Zu guter Letzt sticht sicherlich unser Bestreben nach einer agilen Organisationsform heraus. Der Bruch mit einem klassischen pyramidialen Führungssystem hin zu einem selbstorganisiertem Unternehmen ist sicherlich eine Herausforderung für sich, aber für mich ist jeder Schritt hin zu dieser Form der Zusammenarbeit ein Gewinn für die freie Entwicklung und Eigenverantwortung eines/einer jeden Kolleg:in.

Welche Trends siehst du im Markt?

Vor allem bedingt durch agile Projekt-Frameworks und den Wunsch eines schnelleren time-to-market hat der Bedarf an schnelle Entwicklungsprozessen stark zugenommen. Zukünftig werden Software-Inkremente immer schneller in die Produktionsumgebung gehoben und hierdurch werden ganz neue Anforderungen an die IT-Infrastruktur, die Deployment- und Release-Prozesse aber auch an Test, Security- und Qualitätskriterien gestellt. Auch große und zum Teil sehr schwerfällige Backend- und Middleware-Systeme stehen vor der Herausforderung in schnelleren Zyklen Updates bereit zu stellen, sei es für neue Funktionalitäten oder auch um regulatorische Maßnahmen zeitnah umzusetzen. Ich sehe in dieser Entwicklung sehr viel Potential, aber in gleichem Maße auch neue Herausforderungen für unsere Kunden.

Wenn du nicht gerade für team79 arbeitest, wo findet man Dich dann?

Meine Leidenschaft seit vielen Jahren ist das Agility, eine Sportart in der ein Mensch-Hund Team auf Zeit einen vorgegebenen Parcours bewältigen muss. Die Ausbildung der Hunde und der Sport an sich machen mir sehr viel Spaß und Freude. Die Turniere finden meist auf einem Sportplatz ein ganzes Wochenende statt und ich genieße die entspannte und tolle Atmosphäre jedes Mal. Grundsätzlich bin ich in meiner Freizeit so viel es geht mit meiner Frau und meinen 4 Hunden draußen in der Natur und an der frischen Luft.

Zurück

Copyright © team79 Beratungsgesellschaft mbH | Impressum | Datenschutz